Wie leben?

Wie können wir leben?

Darf ich uns einladen, Mensch zu werden und nicht nur Homo sapiens zu sein?

Meine sehr verehrten Damen! Das Beste, was die Evolution und/oder Gott auf dieser Erde hervorgebracht oder geschaffen haben, sind Sie!

Die Liebe und/oder das Begehren gehen durch Max!

Schein und Sein

 

Ansichten eines Oberschlaumeiers.
Urteil eines Kenners: Nur für nachdenkende Menschen zu empfehlen und solche, die es üben wollen. Sonst könnte es sogar gefährlich werden. Tun Sie sich das nicht an. Er hält Ihnen immer nur den Spiegel vor.

 

1 Vorentscheidungen:

Voraussetzungen, Vorworte:

Der freie Mensch:

„belebt“ und „unbelebt“:

2 Der Mensch (Homo sapiens) in seiner Entwicklung:

Der Mensch, das Tier, die Genetik:

Prägung:

Freier Wille:

Den Menschen verstehen und verändern:

3 Der Mensch, die Geschlechter und was ihn bestimmt:

Egoismus und Stolz:

Zwei Geschlechter – zwei Welten:

Menschlich – unmenschlich:

Authentizität:

Intuition im Wechselspiel zum Nachdenken:

4 Wie alles begann:

Christliche Religion:

Widersprüchlichkeit der Religionen:

Sinn des Lebens?

5 Die Frau:

Frauen und ihre Kinder:

Das Tier in der Frau:

Frauen und ihre Identität:

Frauen und ihr Körper:

Frauen und ihre Intuition:

Frauen und ihre Attraktivität:

Frauen und ihr Liebesempfinden:

Frauen denken über Männer:

Frauen und ihre Opferrolle:

Frauen nach der grossen Liebe:

Frauen und Geld:

Frauenkleinstunternehmen:

Frauenträume:

6 Der Mann:

Die Widersprüchlichkeit des Mannes:

Männer und die Attraktivität der Frauen:

So lieben Männer:

Männer nach der grossen Liebe:

Der domestizierte Mann:

Männliche Intuition:

Männer und Grenzen und Normen:

Männerträume:

7 Die Beziehung zwischen Frau und Mann:

So funktioniert Liebe:

Sex:

Nach der grossen Liebe:

Das horizontale Gewerbe:

Das Zusammenleben von Frau und Mann:

Mann und Frau in Politik und Wirtschaft:

Egoismus zwischen den Geschlechtern:

Geschlechtergleichheit:

Gleichgeschlechtliche Beziehungen:

8 Familie, Erziehung, Bildung, Wissen:

Familie, Kinder, Schule, Prägung:

Täuschung und Enttäuschung, Wissen und Glauben:

9. Menschliches Zusammenleben:

Schmerz und Schuld:

Der Weg und die Extreme:

Win-win-Situationen:

Steter Tropfen füllt das Fass, Grenzen überschreiten:

Die Gausssche Glockkurve der Normalverteilung als Sinnbild im Leben:

10. Gerechtigkeit:

Gleichberechtigung /Feminismus):

11. Freiheit:

12. Politik:

Regieren und regiert werden:

Demokratie, Schwächen und Stärken:

Schweiz:

Regierung von oben:

Gesellschaftliche Ideale:

Europäische Union:

UNO, Weltpolitik:

Ist unsere heutige Form von Politik der letzte Schrei?

13. Wirtschaft, Reichtum und Armut:

Markt:

Reichtum und Armut:

Wirtschaftliche Entwicklung:

14. Kommunikation, Information und (künstliche) Intelligenz:

Diskussionen – Kriegsführung:

Dreiecksbeziehungen (Versicherungen, Staat):

Werbung und Journalismus:

15 Liebe:

Was ist Liebe an sich?

Sexuelle Liebe oder Begehren?

Verstandesliebe:

Christliche Liebe:

Liebe im Widerspruch zur menschlichen Biologie:

Geschenkte Liebe:

16 Zwischenbilanz:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.