Herausforderung(01/2021)

Herausforderung (01/2021)

Männer brauchen eine Herausforderung und wenn es keine gibt, dann müssen wir uns eine suchen. Keine Herausforderung? Kann ein Mann ohne Herausforderung leben?
Warum müssen sich Männer eigentlich eine Herausforderung suchen? Sie müssen eine Leistung vollbringen. Warum müssen wir eigentlich so unbedingt Leistung bringen? Warum müssen wir uns im Sport knechten bis zum Umfallen und erste Plätze erringen (eigentlich ja den ersten)? Wären wir kein Mann ohne diese Leistung? Wenn es der Sport nicht ist, dann ist es die Karriere im Beruf. Warum müssen wir im Beruf unbedingt obere Ränge erreichen, eigentlich ja den obersten? Die grösste Firma, die weltbeste Firma, der Platzhirsch, die Nr. 1 in der Welt, wenn nicht nach Grösse, dann nach Qualität und Leistung. Seht her, ich (oder wenn es sein muss, dann eben „wir“, aber am besten doch „ich“)!
Männer müssen doch stolz auf sich sein können. Ja, müssen Männer das? Woran misst man denn eine Leistung, auf die Männer stolz sein könnten oder sogar müssten? Ist die Menge an Geld das Kriterium oder die Kraft, die Schnelligkeit, die Macht? Muss das so sein oder könnte das auch anders sein?
Neuerdings müssen das die Frauen auch noch. Sie müssen mindestens mit den Männern gleich ziehen, wenn schon nicht mit der körperlichen Kraft, dann doch bitte in der Karriere, mit dem Geld, mit dem Einfluss, mit der Macht! Männer, seht her, ich (vielleicht etwas öfter „wir“ als bei den Männern?)! Sind das nicht alles Eigenschaften, die Frauen an Männern verachten und sogar einige wenige Männer an sich auch?
Früher war es so, dass Männer stolz waren, wenn sie für die Familie, für die Gemeinschaft, für die Erkenntnis, für die Wissenschaft etwas leisteten. Der eigene Ruhm war nicht unwichtig, aber nachrangig (oder ist das nur eine meiner Lieblingsfehldeutungen der Geschichte?) Wer wirkungsvoll bestehende Gefahren bannte, der konnte stolz auf sich sein.
Heute müssen wir uns unsere Herausforderungen selbst aussuchen können, im Sport, im Beruf, im Privatleben. Dass jemand Anderes die Gefahr aussucht, ist unter unserer Würde. Noch dazu so einen blöden Virus, der alle Pläne, Gewohnheiten und Freuden durchkreuzt (und wir wissen noch nicht einmal, wer ihn geschickt hat, ein Chinese, Gott, der Teufel oder einfach Freund (nein, in diesem Fall Feind) Zufall durch Mutation?). Dieser Virus lässt uns noch nicht einmal unsere Menschenwürde. Warum empfinden wir Männer die Herausforderung Covid-19 als Beleidigung, als verletzend oder nehmen den Virus gar nicht erst ernst, während wir andere Herausforderungen, die durchaus auch Todesgefahr bedeuten können, mit Freuden aussuchen, annehmen und zu bezwingen suchen? Warum gibt es einen so wichtigen Unterschied zwischen einer selbst gewählten Herausforderung und einer, die über uns kommt?
Müssten wir nicht eher fragen, ob man als Mann auf das Bezwingen einer selbstgewählten Herausforderung nach intensivem Training und Vorbereitung noch stolz sein darf? Das ist doch langweilig! Einer nicht selbst gewählten Gefahr ohne vorheriges Training zu widerstehen und womöglich anderen dadurch das Leben zu retten (und im schlimmsten Fall dabei sein eigenes zu verlieren), wäre nicht eigentlich das die Stolz-begründende Leistung? Dann müssten doch zumindest alle Männer heute freudig alle Massnahmen zur Überwindung des Virus gerne in Kauf nehmen oder einander übertreffen mit dem Ziel, die Vorsichtigsten, die sich am meisten um andere Sorgenden, die Rücksichtsvollsten zu sein? Was sehen wir tatsächlich?
Im Sinne der Gaus-Kurve, je männlicher, um so schlimmer und je jünger, um so schlimmer.
Hat Stolz überhaupt irgendeinen Sinn? Vordergründig natürlich ja. Sonst suchten wir nicht immer wieder, unserem Stolz neue Nahrung zu geben. Aber hintergründig? Wenn wir nachzudenken beginnen, dann wird der Sinn von Stolz schnell immer fragwürdiger.
Konsequenz? Am besten nicht nachdenken. Bleiben wir bei unseren Vorurteilen und den daraus gewachsenen Gewohnheiten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.