Schöpfungsgeschichte

Schöpfungsgeschichte (01/2018)

Im Anfang schuf der Schöpfer die Frau, denn er brauchte einen Menschen, aus dem immer neue hervorgehen könnten. Und er gab ihr einen zarten, warmen, liebevollen Bauch, damit die Jungen gut gedeihen könnten. Und der Bauch bekam eine Öffnung. Und er gab ihr ein Hirn, damit sie die Jungen liebevoll ins Leben begleiten könnte.

Und er gab ihr ein Bewusstsein für ihren Bauch und ihren Körper.

Der Schöpfer wusste um die Ödnis der Einsamkeit. Die wollte er der Frau ersparen. Er suchte nach einem Ausweg.

So ging er in den Wald und nahm einen Baum, behaute ihn, formte ihn, liess ihm einen Ast und gab ihm ein Hirn, damit er die Frau und die Jungen mit seinem Holz schützen und ihnen Dach, Mauer, Fussboden und Feuerholz sein könnte.

Und der Schöpfer gab ihm das Bewusstsein seiner Stärke und Kraft.

Der Schöpfer führte den Mann zur Frau und inspirierte beide mit einem grenzenlosen Verlangen nach einander, auf dass sie in Zukunft zusammen die Erde bevölkerten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s